22. Oktober 2008

So viele Teilnehmer wie noch nie

9. Beschichtungssymposium - Höchste Teilnehmerzahl in der Geschichte

Coatema Symposium2008 002 L klein

Das 9. internationale Coatema Beschichtungssymposium fand auch in diesem Jahr wieder in der alten Stadt Zons bzw. im weltweit größten Technikum für Beschichtung und Laminierung in Dormagen statt.

Über 100 Teilnehmer aus der ganzen Welt schenkten den interessanten Vorträgen ihre Aufmerksamkeit und verfolgten die anschließenden praktischen Versuche, die auf Anlagen von 200 bis 2000 mm Arbeitsbreite durchgeführt wurden, während der beiden Symposiumstage.

Am ersten Veranstaltungstag lag der Schwerpunkt auf sich neu entwickelnden Märkten wie dem Bereich der Printed Electronics (Gedruckte Elektronik). Ed van den Kieboom, Gründer der Plastictronic Foundation, startete mit einer Übersicht der Aktivitäten der Opera Foundation in Europa. Die nachfolgenden Redner referierten über Themen der Printed Electronics: Jukka Hast vom VTT in Finnland über gedruckte RFID und Dr. Timo Meyer-Friedrichsen von der HC Starck über PEDOT-Beschichtung. IN-CORE Systems aus Frankreich erklärte die Erkennungsmöglichkeit von Oberflächenfehlern auf leitfähigen Schichten. Dr. Andreas Willert von der TU Chemnitz berichtete über Hintergründe zum Thema Drucktechnologie und Dr. Uwe Möhring vom TITV referierte über leitfähige Textilien.

Am Nachmittag führten die Redner die praktischen Versuche zu ihren Vortragsthemen durch. Genau hier liegt der Clue und damit auch der Erfolg der Coatema Symposien: Die Mischung aus Diskussion mit den Maschinenführern, Informationen der Redner und der detaillierten Vorführung des Beschichtungsprozesses.

 

Coatema Symposium2008 018 L klein   Coatema Symposium2008 028 L klein   Coatema Symposium2008 034 L klein

 

Der erste Tag endete mit einem unterhaltsamen Abend im historischen Keller Schloss Friedestrom. Die Teilnehmer diskutierten die Inhalte des 1. Tages und die Möglichkeit zukünftiger Zusammenarbeit.

Am zweiten Tag wurde eine Mischung aus unterschiedlichen Themen angeboten wie Silikon-Beschichtung mit einem Düsenauftragssystem von Wacker-Chemie, vertreten durch Johann Müller.

Dr. Heike Illing-Günther und Anja Schumann von der STFI Chemnitz gaben einen Einblick in das Thema der Prepregtechnologie, Andrea Glawe von der Coatema berichtete über die Garnbeschichtung und Uwe Maurieschat vom IFAM in Bremen komplettierte die Vorträge.

Die Versuche im Coatema Technikum rundeten auch den 2. Veranstaltungstag praktisch ab.

Wir freuen uns schon jetzt, alle Teilnehmer beim 10. Internationalen Coatema Beschichtungssymposium im September 2009 wiederzusehen!

 

Coatema Symposium2008 063 L klein   Coatema Symposium2008 080 L klein   Coatema Symposium2008 100 L klein

 

Über Coatema:

Die Coatema Coating Machinery ist tätig im Bereich des Maschinenbaus für Beschichtungs- und Kaschieranlagen in R2R Anwendungen.

Seit über 30 Jahren liefert die Coatema Lösungen für die unterschiedlichsten Märkte wie Textil, Folie, Papier und Erneuerbare Energien. Dies können sowohl kleine Laboranlagen, Pilotanlagen als auch komplette schlüsselfertige Produktionslösungen für Beschichtung und Kaschierung von bahnenförmigen Substraten sein.

Ein Bereich der Coatema, die R&D Solutions, befasst sich mit Dienstleistungen für Beschichtung und Kaschierung wie z.B. das Coatema Technikum mit über 10 Pilotanlagen und einer 2.000 mm breiten Produktionsanlage. Ein jährliches internationales Beschichtungssymposium in Dormagen ergänzt dieses umfangreiche Dienstleistungsangebot.

Der Sondermaschinenbau für Scale-up-Prozesse von neuen Technologien ist eine weitere Spezialität der Coatema, als Beispiele sind hier Brennstoffzellen oder Nanotechnologien zu nennen.